Kürbisravioli

  • 430g Hokkaido ohne Kerne und geschält
  • 90g Parmesan gerieben
  • abgeriebe Schale einer Zitrone (gerne mehr)
  • 1 El Zitronensaft
  • Salz
  • 500g Nudelteig
  • Ei zum bepinseln des Teiges
  • Sauce: geschmolzene Salzbutter

 

Kürbis in Würfel schneiden und dämpfen bis er weich ist. Zusammen mit dem geriebenen Parmesan pürieren. Mit Zitronenschale, Zitronensaft und Salz abschmecken.

Nudelteig auslegen und die Hälfte der Länge markieren. In der Breite jeweils 6 Häufchen des Pürees geben. Auf die halbe Länge gibt es dann 10-12 Häufchen. Also insgesamt ca 66 Ravioli. Die Zwischenräume mit Ei bepinseln. Den Nudelteig vorsichtig nach und nach zusammenklappen und dabei andrücken. Mit einem Teigschneider in Stücke teilen. Die Ravioli einzeln an den Rändern zusammendrücken, dass sie beim Kochen nicht auseinander fallen.

In kochendes Wasser geben und ein paar Minuten ziehen lassen. Auf Tellern anrichten.

Das nächste Mal: Kürbisschalen getrennt garen, in feine Streifen schneiden und die fertig angerichteten Ravioli damit bestreuen.

One thought on “Kürbisravioli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.