Guten Tag / hi / hej

ich heiße Dirk Brinker und betreibe die Website „risottodirk“ seit 1999. Anlass war für mich erst einmal die berufliche Weiterbildung. Inzwischen bin ich raus aus dem Beruf und von der HTML-Website ist, bis auf ein paar einzelne Seiten eine WordPress-Version übrig geblieben. Sie ist zum größten Teil mein persönliches Kochbuch mit Rezepten, die ich aufgeschrieben habe, wenn etwas gelungen ist. Entsprechend rudimentär sind die Anleitungen. Natürlich sind viele Risotto-Rezepte darunter, aber auch viele andere Rezepte, die ich selbst zuerst improvisiert und dann aufgeschrieben habe, so gut es ging. Ich selbst sehe interessante, fremde Rezepte meistens als Anregung, selten halte ich mich genau an die Angaben. Und so möchte ich die hier versammelten Rezepte auch empfehlen. Man sollte sich nicht sklavisch daran halten. In der Praxis sind die Umstände (Zutaten, Werkzeuge, Arbeitsweise, Würzdosis) doch so unterschiedlich, dass 10 Köche von einem Rezept mindestens 10 verschiedene Gerichte machen. Und wenn es euch dann geschmeckt hat schreibt gerne einen Kommentar und wenn nicht schreibt bitte auch einen, dann kann ich ggf. etwas korrigieren, denn eine Garantie fürs Gelingen kann ich nicht geben, es würde mich nicht wundern, wenn sich der ein oder andere grobe Fehler in den Rezepten versteckt hat. Also: holt euch gerne Ideen, gebraucht euren eigenen Verstand und frisch drauf los, und vor allem viel Freude beim Kochen und Genießen!

Gelegentlich habe ich das Bedürfnis mich zu gesellschaftlichen Fragen zu äußern. Das mache ich dann auch hier. Und was mich gerade musikalisch beschäftigt ist, meist auf englisch, hier auch zu finden.